Datenschutzkonformes Covid-19 Tracking

Nicht nur Apple und Google beschäftigen sich mit der Entwicklung von Apps, die es ermöglichen mögliche Infektionswege effizient nachzuverfolgen um so die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Corona-Epidemie zu zu verringern. Eine solche App kann jedoch nur dann international erfolgreich sien, wenn der Datenschutz ausreichend gewürdigt wird und kein Big-Brother geschaffen wird, der dadurch in die Lage versetzt wird alle Bürger unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes zu verfolgen. Eine genaue Analyse zeigt, dass dies auch nicht erforderlich ist.  

Weiterlesen: Datenschutzkonformes Covid-19 Tracking

Homeoffice-Richtlinien

Im Augenblick verlagern viele Firmen ihre Aktivitäten so weit wie möglich in das Homeoffice ihrer Mitarbeiter um Ansteckungen so weit wie möglich vorzubeugen oder Eltern die Betreuung ihrer Kinder zu ermöglichen. Auch und gerade im Homeoffice sind jedoch verschiedene Aspekte der Informationssicherheit, des Datenschutzes und anderer Gesetze zu beachten.

Weiterlesen: Homeoffice Richtlinie

Wer nicht löschen will muss zahlen

Für die Vertriebs- und Marketingabteilung sind einmal eingesammelte Kundendaten ihr Schatz, auf dem sie sitzen und oft nicht wieder hergeben wollen. Das Datenschutzrecht ist dagegen ganz klar, irgendwann müssen alle personenbezogenen Daten gelöscht werden.

Weiterlesen: Rekordbußgeld in Berlin: Ehemalige Kunden sind keine Kunden

Gleichbehandlung und Datenschutz in Europa

Dank europäischer Verordnungen und Richtlinien gelten innerhalb der EU in vielen Bereichen die gleichen gesetzlichen Vorgaben. Das hat für uns als Bürger aber auch für Unternehmen den großen Vorteil, dass sie nicht befürchten müssen für Tätigkeiten, die in einem Land vorgeschrieben ist in einem anderen Land vielleicht sogar Strafe befürchten müssen. Dass dies nicht immer so istzeigt dieses kleine Beispiel zur Praxis der Gleichbehandlung am Arbeitsplatz.

Weiterlesen: Gleichbehandlung und Datenschutz in Europa