Datenschutz und Datenschutzbeauftragte für den Mittelstand

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) formuliert strikte Vorgaben für die Durchführung des Datenschutzes und die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten. Management und Unternehmensleitung stehen hier in direkter Verantwortung. 

Mit der Süd-IT sind Geschäftsführer bei der BDSG-Umsetzung auf der sicheren Seite. Audits, Fachberatung und Schulungen sind die Basis für Ihren sorgsamen Umgang mit sensiblen Daten, der das hohe Kundenvertrauen bestätigt. Bei Bedarf entlasten wir Sie komplett und stellen einen externen Datenschutzbeauftragten, damit Sie ohne jeden Zweifel rechtskonform agieren.

Hintergrund: Über das BDSG

Das BDSG regelt den Datenschutz überall dort, wo er noch nicht abschließend durch ein anderes Gesetz vorgegeben ist. Dies ist unter anderem in Bereichen zu beachten, in denen das Telekommunikationsgesetz (TKG) Anwendung findet. Neben Vorschriften zur Nutzung personenbezogener Daten definiert das Gesetz Formvorschriften, die unabhängig von der Mitarbeiterzahl gelten. Dies betrifft vor allem technisch- organisatorischen Maßnahmen (Anlage zu § 9 Satz 1):

  • Erstellen eines externen und ggf. internen Verfahrensverzeichnisses (§4e(1), §4g(2))
  • Abschluss von Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung, soweit erforderlich

Der Datenschutzbeauftragte 

Hat ein Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten bestellt, nimmt der Geschäftsführer diese Aufgabe wahr (§4g(2)). Ein Unternehmen muss innerhalb eines Monats nach Aufnahme seiner Tätigkeit einen ausgebildeten Datenschutzbeauftragten bestellen, wenn es (§4f(1))

  1. personenbezogene Daten geschäftsmäßig für Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung automatisiert verarbeitet,
  2. Verarbeitungen vornimmt, die einer Vorabkontrolle unterliegen (z.B. Videoüberwachung), oder
  3. in der Regel mehr als neun Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigen sind.

Der Datenschutzbeauftragte muss formell bestellt werden und darf keine leitende Position im Unternehmen wahrnehmen oder Systemadministrator sein.

Der interne Datenschutzbeauftragte

Der Datenschutzbeauftragte muss nach §4f seine fachliche Eignung nachweisen und genießt als Angestellter besonderen gesetzlichen Schutz:

• Der Datenschutzbeauftragte kann nur aus besonderem Grund abberufen werden und darf auch nach Beendigung seiner Berufung bis zu 1 Jahr lang nicht gekündigt werden.

• Er ist in Art und Umfang der Ausübung seiner fachlichen Tätigkeit weisungsfrei.

• Der Arbeitgeber muss zudem die Kosten für seine Fort- und Weiterbildung tragen.

Wie kann die Süd IT Sie unterstützen:

Stellen eines externen Datenschutzbeauftragten unterstützen. 

  • Vorab transparente und fixe Kosten
  • Keine Zusatzaufwendungen für Weiterbildung
  • Kompetente und erfahrene Experten unterstützen Sie bei der pragmatischen Umsetzung des Gesetzes

Beratung zu allgemeinen Fragen des Datenschutzes

  • Fragen Sie uns - oft können Fragen zum Datenschutz auf Grundlage unseres Erfahrungsschatzes pragmatisch gelöst werden.

Unterstützung bei der Erstellung von Verträgen zur Auftragsdatenverarbeitung

  • Mit Prüfung und Formulierungshilfen stellen wir gemeinsam sicher, dass Sie in Ihren Verträgen mit externen Dienstleistern alle gesetzlichen Vorschriften einhalten

Erstellen des internen und externen Verfahrensverzeichnisses und anderer Dokumente zum Datenschutz

  • Wir liefern Ihnen die geeigneten Muster für BDSG-konforme Dokumente, Verträge oder betriebliche Vereinbarungen. Sie profieren von unserem umfassenden Bestand an Vorlagen, die wir schnell und kotengünstig für Sie anpassen.

Durchführung von Schulungen zum Datenschutz

  • Sie erfüllen mit unseren Weiterbildungsangeboten mehr als nur Ihre Verpflichtung nach §4g(1) Punkt 2: Die Fachschulungen erhöhen Ihre Kompetenz im Schutz sensibler Daten und schützen Sie gegen Zwischenfälle und Vertrauensverlust.

Durchführung von Datenschutzaudits

  • Datenschutzaudits mit Süd-IT sichern Sie ab bei der Beauftragung externer Dienstleister und gewährleiten Ihre Compliance mit Basel II, KonTraG oder §9a BDSG. Gleichzeitig liefern wir Ihnen eingehende Analysen, damit Sie Technologien, Prozesse und Infrastrukturen nachhaltig optimieren können.

Downloads:

Kontakt

Falls Sie noch Fragen zu dem Thema haben freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Dr. Stefan Krempl

089 4613505 12

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!